Mittwochsgespräch: Antisemitismus in der Weimarer Republik

Am kommenden Mittwoch, dem 10.07.2019 dürfen wir Prof. Dr. Stefanie Schüler-Springorum aus Berlin in der Villa ten Hompel begrüßen.
In ihrem Vortrag wird sie über den Antisemitismus in Deutschland nach dem Ersten Weltkrieg referieren und mit dem interessierten Publikum ins Gespräch gehen. Prof. Dr. Schüler-Springorum ist Historikerin und Direktorin des Zentrums für Antisemitismusforschung an der Technischen Universität Berlin.
Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Evangelischen Forum Münster e. V., der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Münster e. V. und dem LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte möglich gemacht.